+49-821-6508666 | info@actionsport-augsburg.de

Kontakt

Rufen Sie uns an
0821/6508666

Schicken Sie uns Ihre Anfrage Jetzt anfragen!

Unsere Tauchsafaris

 

Weitere Details zu den Tauchsarafis bekommt Ihr gerne im Shop, telefonisch oder per Mailanfrage

Tel: +49-821-6508666

Mail: info@actionsport-augsburg.de

 

Unser Service
Am Flughafen nimmt Sie ein Mitarbeiter von uns in Empfang und bringt Sie mit einem Transferbus zum Schiff.
Auf dem Schiff verwöhnt Sie eine professionelle Crew mit bestem Service und abwechslungsreichen, kulinarischen Speisen. Die geräumigen Salons sind klimatisiert und bieten ein umfassendes Unterhaltungsangebot mit DVD, Video und Computeranschluß. An der Bar kann man, neben den kostenlosen Softdrinks, auch mal ein Bier, Wein oder einen Espresso bestellen. Die Schatten- und Sonnendecks bieten Ihnen immer den richtigen Platz um sich zwischen den Tauchgängen entspannen zu können. Auf den geräumigen Tauchdecks ist genügend Platz um das gesamte Equipment aufzubewahren und in den Ablagefächern, ausgestattet mit Stromanschluss, zu verstauen. Zum Tauchen benutzen wir 12-Liter Aluminiumflaschen mit DIN-Ventilen. Gerne begleitet Sie ein erfahrener Tauchguide bei jedem Tauchgang und es ist auch immer mindestens ein deutschsprachiger Tauchguide an Bord.

01. bis 08. Mai 2021

Unsere Tour: BROTHERS, SAFAGA

Brother Islands
Big Brother - die nördliche der beiden Inseln mit einem kleinen Leuchtturm. Unter Wasser an der Riffwand befinden sich zwei Wracks. Im Norden der Insel liegt der Frachter Numidia und die Aida II. Schöne Tauchgänge mit starker Strömung an der Südseite, die das Wachstum der Weichkorallen fördert. Sehr abwechslungsreiche Unterwasserfauna und häufig große Freiwasserfische.
Little Brother - wie der Name schon sagt, der kleinere der beiden Brüder. Eine lange Zunge erstreckt sich von der Nordseite der Insel ins Meer und bei gutem Wetter kann man von hier aus tolle Strömungstauchgänge machen. Auch Begegnungen mit Haien, z.B. Hammer-, Fuchs-, Grau-, Silberspitzen- und Weißspitzenriffhaie sind hier ziemlich wahrscheinlich. Auf der südöstlichen Seite liegt ein wunderbarer, 35 m tiefer Fächerkorallengarten. Viel zu schnell mahnt der Tauchcomputer hier leider zum Auftauchen.

Safaga
Panorama und Abu Kafan sind wohl die berümtesten Riffe in Safaga, aber auch Middle Reef, Shaab Sheer, Shaab Hamdallah, Shaab Claude und die Salem Express sind weitere Highlights in dieser Region.

Panorama ist ein ellipsenförmiges Riff welches rundherum in in die Tiefe abfällt. Am Nordende liegt ein aufregendes Plateau mit wunderschönen Korallen und viel Fischreichtum. Ein weiteres Plateau befindet sich im Süden. Mit großen Gorgonien bewachsen haben hier Langnasenbüschelbarsche ihr Zuhause bezogen.

Abu Kafan ist ein langes, schmales Riff mit zwei Plateaus und heißt frei übersetzt “Vater der Tiefe”. Wenn mann es betaucht, versteht man es. Die Steilwände fallen senkrecht bis weit über die 100 m Marke ab. Im Norden erstreckt sich ein Plateau mit zwei größeren, sehr schönen Korallenblöcken. Im Süden befindet sich ein großer und fabenfroh bewachsener Erg, der bei etwa 18 m mit dem Riff verbunden ist. Darüber hinaus erstreckt sich das Riff scheinbar endlos weiter nach Süden. Die Steilwände sind mit Weichkorallen und Fächerkorallen bedeckt.

Die Salem Express ist ein ägyptisches Fahrschiff welches in der Nacht vom 14.Dezember 1991 bei der RRückfahrt in den Hafen von Safaga auf ein Riff aufgelaufen und gesunken ist. Mit einer Länge von 110 Metern und knapp 18 Metern Breite liegt sie nun in der Nähe von Shaab Sheer auf einer Tiefe von maximal 33 Metern. Auch wenn sie noch ein junges Wrack ist, verfügt sie schon über einen ordentlichen Korallenbewuchs und gibt vielen Lebewesen ein Zuhause.

 

08. bis 15. Mai 2021

Unsere Tour: North Tour, Thistlegorm, Ras Mohammed

Bei dieser Tour werden die Riffe im Norden von Hurgada angesteuert. Eine Safari auf der jeder etwas für sich findet. Steilwände, Korallengärten, tolle Buchten für Nachttauchgänge, die Thistlegorm und das fantastische Ras Mohammed sorgen für reichlich Abwechslung. Wie auf jeder Tour ist die Auswahl der Tauchplätze abhängig vom Wetter und den Bedingungen.

SS. Thistlegorm
Die mystische SS Thistlegorm ist ein Muss für jeden Rotmeer-Taucher. Nicht zuletzt wegen ihrer spektakulären Ladung ist es ein Genuss, nicht nur für Wrackfreunde. Sie bietet aber auch eine Vielfalt an Fischen. Schulen von Barrakudas oder Fledermausfischen und Schnapper sind hier keine Seltenheit. Als künstliches Riff zieht sie zudem zahllose Korallenfische an. Das Heck mit seinen Kanonen, das Mittschiff und Vorderschiff, der Bug und die Ladung, sowie die Fahrzeuge und Motorräder, die beiden Lokomotiven, die Schlepptender und die Wasserwagen sind absolut sehenswert.

Ras Mohammed
Hier sind wohl die beiden spektakulärsten Tauchplätze das Shark Reef und das Yolanda Reef, welche die Gelegenheit bieten, nahezu alle Fische im Roten Meer zu sehen. Es wird empfohlen beim Shark Reef anzufangen und danach das Yolanda Reef zu besuchen, um beide an einem einzigen Tag zu erleben. An der östlichen Seite des Tauchgrunds fällt es einfach senkrecht hinab, wo eine ganze Reihe von Fischarten zu sehen sind.
Die vielen graue Riffhaie geben dieser Region tatsächlich ihren Namen und man trifft sie nicht selten. Sobald man mit der Erkundung des Shark Reefs fertig ist, kann man sich dann auf den Weg auf das Plateau machen, welches das Yolanda Reef umgibt. Hier erlebt man die faszinierende Unterwasserwelt im Überfluss.
Das Riff selbst hat seinen Namen von dem Schiff "Yolanda", das hier in den 1970er Jahren unterging. Sie können Ihren Tauchgang knapp über dem Wrack des Schiffes beenden und Spaß daran haben, die vielen Toiletten, welche die Ladung des Schiffs darstellten, zu sehen, wie sie quer überall auf dem Meeresboden verstreut liegen.

Die Tillis ist unser Safari-Schiff