+49-821-6508666 | info@actionsport-augsburg.de

Kontakt

Rufen Sie uns an
0821/6508666

Schicken Sie uns Ihre Anfrage Jetzt anfragen!

Unsere Tauchsafaris

Safari Termine und Routen im Roten Meer 2020

 

Weitere Details zu den Tauchsarafis bekommt Ihr gerne im Shop, telefonisch oder per Mailanfrage

Tel: +49-821-6508666

Mail: info@actionsport-augsburg.de

 

Unser Service
Am Flughafen nimmt Sie ein Mitarbeiter von uns in Empfang und bringt Sie mit einem Transferbus zum Schiff.
Auf dem Schiff verwöhnt Sie eine professionelle Crew mit bestem Service und abwechslungsreichen, kulinarischen Speisen. Die geräumigen Salons sind klimatisiert und bieten ein umfassendes Unterhaltungsangebot mit DVD, Video und Computeranschluß. An der Bar kann man, neben den kostenlosen Softdrinks, auch mal ein Bier, Wein oder einen Espresso bestellen. Die Schatten- und Sonnendecks bieten Ihnen immer den richtigen Platz um sich zwischen den Tauchgängen entspannen zu können. Auf den geräumigen Tauchdecks ist genügend Platz um das gesamte Equipment aufzubewahren und in den Ablagefächern, ausgestattet mit Stromanschluss, zu verstauen. Zum Tauchen benutzen wir 12-Liter Aluminiumflaschen mit DIN-Ventilen. Gerne begleitet Sie ein erfahrener Tauchguide bei jedem Tauchgang und es ist auch immer mindestens ein deutschsprachiger Tauchguide an Bord.

17. bis 24. Oktober 2020

Unsere Tour: BROTHERS, DAEDALUS, ELPHINSTONE

Brother Islands
Big Brother - die nördliche der beiden Inseln mit einem kleinen Leuchtturm. Unter Wasser an der Riffwand befinden sich zwei Wracks. Im Norden der Insel liegt der Frachter Numidia und die Aida II. Schöne Tauchgänge mit starker Strömung an der Südseite, die das Wachstum der Weichkorallen fördert. Sehr abwechslungsreiche Unterwasserfauna und häufig große Freiwasserfische.
Little Brother - wie der Name schon sagt, der kleinere der beiden Brüder. Eine lange Zunge erstreckt sich von der Nordseite der Insel ins Meer und bei gutem Wetter kann man von hier aus tolle Strömungstauchgänge machen. Auch Begegnungen mit Haien, z.B. Hammer-, Fuchs-, Grau-, Silberspitzen- und Weißspitzenriffhaie sind hier ziemlich wahrscheinlich. Auf der südöstlichen Seite liegt ein wunderbarer, 35 m tiefer Fächerkorallengarten. Viel zu schnell mahnt der Tauchcomputer hier leider zum Auftauchen.

Daedalus Riff
Auch Abu El Kizan genannt ist ein großes rundes Riff mit Leuchtturm. Mit mehr als 60 km ist es das am weitesten von der Küste entfernte Riff. Mit seinen weitreichenden Wänden ist es berühmt für riesige Hartkorallenformationen. Oft bietet sich die Gelegenheit, große Freiwasserfische wie z.B. Mantarochen zu sehen. An der Nordspitze kann man manchmal Schulen von Hammerhaien beobachten.

Elphinstone
Die Steilwände dieses großartigen Riffs fallen tief ins Blaue ab, über und über mit reichem Bewuchs von Weichkorallen, Schwämmen, Gorgonien und Fächerkorallen. Viele Haie kommen häufig dort hin, um am bevölkerten Riff zu jagen. Am Nordplateau sieht man oft Schulen von Hammerhaien und den einen oder anderen Longimanus (Hochsee-Weißspitzenhai).

24. bis 31. Oktober 2020

Unsere Tour: DEEP SOUTH SAFARI

Bei dieser Tour werden die Riffe im Süden zwischen Ras Ghalib und St. Johns Reef angesteuert. Eine Safari auf der jeder etwas für sich findet. Steilwände, Korallengärten, verzweigte Höhlen und Tunnelsysteme sorgen für reichlich Abwechslung. Wie auf jeder Tour ist die Auswahl der Tauchplätze abhängig vom Wetter und den Bedingungen. Eine kleine Auswahl der Tauchspots die wir uns, auf dieser Tour, vorgenommen haben:

St. Johns Riff
Diese unglaublich schöne Ansammlung von kleineren Riffen liegt zirka 40 km nördlich der sudanesischen Grenze und 20 km südlich von Zabargad. Das Riffsystem erstreckt sich über ein großes Gebiet und bietet unendlich viele Tauchmöglichkeiten. Leider haben wir nicht so viele Tauchgänge, die man bräuchte, um alle Korallenstöcke und Inselchen dort zu erforschen.

Gota Soraya: Kleines Riff mit sehr schön bewachsenen Steilwänden. Begegnungen mit Haien und Mantas sind möglich.

Gota Kebir: Ist bekannt für kleine Höhlen- und Tunnelsysteme, einige Fischschulen und wunderschöne Weichkorallen.

Habili Ali
: Einer der Top Spots im Roten Meer mit Steilwänden und riesigen Gorgonien. Es liegt ca. 7-8 Meter unter der Wasseroberfläche und kann nur bei ruhiger See angefahren werden.


Habili Gaffar
: Dieses kleine Juwel besticht durch faszinierende Steilwände und Schwärmen von Snappern, Fledermausfischen und manchmal auch Barrakudas. Kann auch nur bei ruhiger See angefahren werden.